Dr. med. Michael Rug

… beschäftigt sich bereits seit 1996 mit der Urologie und erhielt 2002 die Annerkennung zum Facharzt der Urologie. 2007 folgten die Zusatzbezeichnungen Facharzt für Naturheilverfahren und Facharzt für Andrologie (“Männerheilkunde”). Durch seine fundierte medizinische Ausbildung und langjährige operative Erfahrung deckt er das gesamte Spektrum der Urologie ab: Diagnostik und Therapie, von Psychosomatik über ambulante Operationen bis hin zur Chemotherapie. Neben Referententätigkeiten in der Fortbildung von Kollegen und regelmäßigen Teilnahmen an Studienprojekten ist Dr.med. Michael Rug als Mitglied in zahlreichen Verbänden aktiv, darunter auch seit November 2009 als Vorsitzender im Landesverband Baden des Berufsverbands der Deutschen Urologen. 2009, 2010 und 2014 erhielt er jeweils den Praxispreis der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie für den interessantesten Beitrag aus dem niedergelassenen Bereich im Rahmen des Jahreskongresses.

Berufserfahrung

seit November 2003 Niedergelassener Urologe in eigener Praxis in Karlsruhe
Juni 2010 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
Dezember 2007 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Andrologie
November 2007 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
Dezember 2002 Anerkennung als Facharzt für Urologie
Dez. 1999 – März 2003 Assistenzarzt Urologische Abteilung Theresienkrankenhaus Mannheim
Juni 1998 – Nov. 1999 Assistenzarzt Chirurgische Abteilung Paracelsus Klinik Karlsruhe
April 1998 – Mai 1998 Assistenzarzt Chirurgische Abteilung St. Vincenz-Krankenhaus Limburg
Juni 1996 – Nov. 1996 Arzt im Praktikum Urologische Abteilung Theresienkrankenhaus Mannheim

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Niedergelassener Urologen Baden-Württemberg e. V.
    1. Vorsitzender seit Oktober 2019
  • Berufsverband der Deutschen Urologen
    Vorsitzender im Landesverband Baden seit November 2009
  • Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V.
  • Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie
  • Deutsche Gesellschaft für Andrologie
  • NAV-Virchowbund
  • MEDI Baden-Württemberg e. V.
  • Kneippärztebund e. V.

Publikationen

  • 2004 Dissertation: Die Transurethrale Prostataresektion – Ergebnisse und perioperative Komplikationen des Goldstandards im Zehnjahres-Zeitraum am Klinikum Mannheim
  • 2008 Buchveröffentlichung: Die neue Gelassenheit der Männer: Prostataprobleme frühzeitig erkennen und effektiv behandeln

Öffentliche Auftritte

Dr. Michael Rug bei Kaffee oder Tee
Thema:
Die Wechseljahre des Mannes

Sendung vom
 Mi, 7.3. | 17.05 Uhr

SWR Fernsehen

Dr. Michael Rug bei Kaffee oder Tee
Thema:
Was tun bei Erektionsstörungen?

Sendung vom
 Mi, 29.5. | 16.05 Uhr

SWR Fernsehen


Dr. Michael Rug bei Kaffee oder Tee
Thema:
 Probleme mit der Prostata.

Sendung vom
 Mi, 26.11. | 17.05 Uhr

SWR Fernsehen

Dr. med. Nicola Bruckschen

…ist seit 2020 als Urologin in der Praxis tätig und deckt das gesamte Spektrum der urologischen Diagnostik und Therapie inklusive der Durchführung ambulanter operativer Eingriffe ab. Während der fachärztlichen Tätigkeit in der Klinik hat sie viel Erfahrung in der operativen Endourologie, der operativen und interventionellen Steintherapie sowie Operationen des äußeren Genitale gesammelt. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte während des bisherigen beruflichen Werdeganges waren die Neurourologie, auch im Rahmen gutachterlicher Tätigkeiten, die Patientenbetreuung im Rahmen des interdisziplinären Beckenbodenzentrums inkl. konservative Kinderurologie sowie die ambulante und stationäre Onkologie und Chemotherapie.

Berufserfahrung

seit Januar 2020 Angestellte Ärztin in der Urologischen Praxis Dr. Rug
Juni 2017 – Dezember 2019 Fachärztin für Urologie, Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH
Mai 2017 Facharztanerkennung Urologie
September 2014 – Mai 2017 Assistenzärztin in der Urologie, Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH
April 2012 – August 2014 Assistenzärztin in der Urologie, Evangelische Kliniken Bonn – Waldkrankenhaus
Januar 2012 – März 2012 Assistenzärztin in der Allgemein- und Visceralchirurgie, St.-Marien-Hospital Bonn
Juli 2011 – Dezember 2011 Assistenzärztin in der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Bonn
April 2010 – Juni 2011 Assistenzärztin in der Allgemein- und Visceralchirurgie, St.-Marien-Hospital Bonn